The Sound of Light

Jacqueline-Eva CAMOLETTI

 

Vernissage: Samstag 18.5.2013 

MADERO CollectorsRoom

Nonntaler Hauptstr. 10, 5020 Salzburg

 

 

Ein Italienischer Design-Guru ließ es sich nicht nehmen, über diese Ausstellung in seinem Online-Magazin zu berichten : 

http://us1.campaign-archive2.com/u=1cc48e90ab1efbfab1c0eebbf&id=3d49009485&e=ad394b7e79

 

Geboren 1969 in Genf, italienisch-schwedischer Herkunft, wächst Jacqueline-Eva Camoletti in einer Familie von Architekten und Künstlern (Maler, Schriftsteller, Schauspieler, Musiker, Erfinder…) auf und taucht damit sehr früh in eine kreative Atmosphäre ein.

 

Nach Abschluß ihres Diploms als Pianistin verlässt sie die Schweiz und pendelt zwischen Salzburg, Sienna und Cannes. Sie sammelt Erfahrungen in verschiedenen Domainen, gibt Konzerte, unterrichtet, beschäftigt sich mit Kunst und Architektur. Schließlich wird Salzburg ihr Lebensmittelpunkt und seit 2006 arbeitet sie unter dem Pseudonym « Jack » als Cartoonistin für die Salzburger Nachrichten.

 

Seit etwa zwei Jahren entwirft und entwickelt die Künstlerin strahlende Skulpturen. Ausgangsmaterial sind Licht und Musikinstrumente, die « am Ende ihrer Karriere » angelangt sind. Jacqueline-Eva Camoletti schenkt ihnen somit ein zweites Leben.

 

Geprägt durch ihre schwedischen Wurzeln, hat sie eine besondere SEnsibilität für Lichtstimmungen entwickelt und ihre Skulpturen erlauben ihr, diese Sensibilität zum Ausdruck zu bringen.

 

Jacqueline-Eva CAMOLETTI hat bereits in Monaco, in Italien und 2012 bei PapArt ausgestellt.